> Zurück

Turnfahrt 2017, nach Inkwil

Manuela & René Känzig 30.05.2017

Turnfahrt 2017, nach Inkwil

Am 25. Mai um 08.00Uhr versammelte sich eine stattliche Schar der Turnerfamilie am Bahnhof in Oberbipp. Dort begrüsste René Känzig die Turnfahrtteilnehmer und informierte, dass wir mit den Autos nach Heimenhausen verschieben werden. Kurz darauf machte sich die Autokolonne auf den Weg.

In Heimenhausen parkierten wir die Autos bei HSC Recycling und nahmen das erste Wegstück unter die Füsse. Bei strahlendem Wetter ging es an gepflegten Gärten vorbei, durch den schattigen Wald und über grüne Felder in Richtung Wanzwil.

Die Zwischenverpflegung durften wir bei Familie Emmenegger auf dem Vorplatz geniessen, wo der Brunnen das Bier angenehm kühl hielt. Bevor wir dann weiterzogen, wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und für die Gastfreundschaft gedankt.

Erneut führte unser Weg durch den Wald, bevor wir diesen dann kurz vor Inkwil verliessen und erneut an schmucken Gärten vorbei wanderten. Auf dem Festgelände  teilte sich dann unsere Gesellschaft wie gewohnt auf. Während die einen andächtig den Ansprachen und der Predigt lauschten, lauschten die anderen den Klängen der Bar. Das Badebecken, welches die Inkwiler bereitgestellt hatten, wurde nicht nur von den Kindern genutzt und so war das eine oder andere         T Shirt auf dem Heimweg nass….

Wiederum war es, wie gewohnt, nicht mehr ganz so eine grosse Gruppe wie bei der Ankunft, als wir ohne Umwege zu unseren Autos zurück marschierten. Dani Schüpfer und Dani Schaad hatten bei der Waldhütte alles vorbereitet und eine herrliche Glut wartete darauf, unsere Koteletts und Würste zu garen.

Nach dem Essen gratulierte Jösu im Namen des Vorstandes die Fassspende von Samuel Schaad, gratulierte den neuen Kampfrichtern, Marianne Stauffenegger, Manuela Marti und René Känzig zu der bestandenen Prüfung, blickte noch kurz auf den Sponsorenlauf zurück und verdankte den Einsatz aller, die zum Gelingen der Turnfahrt beigetragen haben.

Anschliessend informierte uns Christian Stähli über den Stand der Vorbereitungsarbeiten für unser Jubiläumsfest und die Jugitage

Danach genossen wir noch das gemütliche Beisammensein und hoffen, dass wir auch am Jubiläumswochenende viel Sonne und viele zufriedene Gesichter haben werden.  

Manuela und René Känzig